SAFTFASTEN

Saftfasten ist eine Fastenkur - also Fasten & Entschlackungskur

Sie wollen den perfekten Einstieg in ein neues Körpergefühl? Einen Neuanfang durch das Vitaliner-Saftfasten?

Einen Cut? Das aufgeblähte Bauchgefühl loswerden, das jeder von uns kennt? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Das moderate Saftfasten ist - ganz anders als das Heilfasten - eine einfach umzusetzende Ansage an den inneren Schweinehund. Moderates Saftfasten bietet Ihnen die einfache Möglichkeit, von heute auf morgen neu zu beginnen ...! Bekommen Sie ein neues Körpergefühl, wecken Sie ihre Sinne neu und fühlen Sie sich so vital wie Ihre komplette zukünftige Ernährung sein wird ...!

"Vitaliner - Saftfasten ist so genial, weil es die positiven Eigenschaften von Fastenkur, Aufbaukur und Entschlackungskur vereint“!

Die gleiche Kernaussage findet sich inzwischen auf vielen Internetseiten, wo Saftpressen, Fruchtsäfte und Entsafter angeboten werden. Die meisten verdienen viel Geld aber wenig Anerkennung, weil die Saftrezepte und Anleitungen für erfolgreiches Fasten trotz hervorragender Produkte fehlen! Es gibt mittlerweile eine große Anzahl von Webseiten, Tausende von Büchern, Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, die sich mit dem Thema Fasten befassen. Doch wie finden Sie einen Weg, im Dschungel der Vorschläge die richtige Vorgehensweise auszuwählen? Wo erhalten Sie Informationen, um zu entscheiden, welche Fastenart für Sie persönlich die Beste ist. Zuerst einmal ist wichtig zu wissen, dass das Fasten in jeder Form die Entschlackung oder Reinigung des Körpers anregt.  Das Saftfasten der Vitaliner entschlackt ebenso, versorgt und regeneriert den Körper aber gleichzeitig mit Vitaminen und Nährstoffen. Sie werden also fasten und ausleiten und nebenbei regenerieren, aufbauen und Ihre Sinne schärfen. So realisieren Sie einen wunderbaren Start für eine ganz neue und optimale Nährstoffversorgung.

Saftfasten ist einfach - und es bereichert Körper & Seele!

Sich endlich dem Stress entziehen, Entspannung genießen, sich auf die innere Stimme besinnen - das alles können Sie von heute auf morgen für sich tun und dabei werden Sie auch noch an Gewicht verlieren. Alles was dazu nötig ist: Mut haben und die Motivationswelle nutzen, die automatisch aufsteigt, wenn Sie mit dem Saftfasten konsequent starten. Denn wie sagt ein altes Sprichwort: „Wirf dein Herz über den Graben, dein Pferd springt ihm nach.“ Das klingt einfach, und das ist es auch, wenn man die richtigen Informationen für den Sprung bekommt. Deshalb ist es mir auch so wichtig, hier eine ebenso einfache wie funktionierende Fastenanleitung vorzustellen, damit jeder ohne Risiko einen Versuch wagen kann.

Aber zuerst möchte ich Ihnen gut recherchierte Beiträge zum Thema Fasten bieten, die einige Ihrer Fragen sicher im Vorfeld beantworten:
Kurzfilm - ARTE Fasten Film Comp: Heilfasten Kurzfilm - ARD-Morgenmagazin zum Thema: Gesundes Fasten - Heilfasten 1 Kurzfilm - ARD-Morgenmagazin zum Thema: Gesundes Fasten - Heilfasten 2
Wie viel und welches Zubehör muss ich zum Saftfasten kaufen?

Die gute Nachricht: Sie können schon morgen - ohne einen leistungsstarken Entsafter, ohne selbstgepresste Säfte - beginnen.  Wenn Sie aber ausschließlich mit selbstgepressten Säften Saftfasten wollen, habe ich Ihnen der vollständigkeit halber in dem ArtikelEntsafter zum Abnehmen die nötigen Geräte in einem Vergleich vorgestellt. Wer sich aber nicht extra einen Entsafter kaufen möchte, kann auch mit qualitativ hochwertigen Direktsäften fasten.

Alle Rezepte für die besten Saftmischungen aus Direktsäften und alle Vorbereitungsempfehlungen für ein erfolgreiches Saftfasten sind in dem nun aufgeführten Saftfasten E-Book und dem Saftfasten - Booklet hinterlegt.

Sie brauchen Hilfsmittel und gute Säfte! Unbedingt! Aber sie brauchen Sie in Kombination mit einer guten Fastenanleitung. Sie erhalten gute Ergebnisse nur, wenn Sie bereit sind, sich voll und ganz auf das Erlebnis Saftfasten einzulassen. Wertvolle Informationen erkennen Sie daran, dass sie auf den Ablaufplan des Saftfasten abgestimmt sind und Ihnen so der Reihe nach Einblicke in folgende Themen geben:

Sie können sofort beginnen! Bitte gehen Sie jetzt über diesen Link (die Seite wird in einem neuen Tab geöffnet) auf ihre gewünschte Auswahl

DAS SAFTFASTEN als E-Book DAS SAFTFASTEN als Booklet

Ihre Bestellung wird von uns sofort bearbeitet. Sie brauchen nur zu wählen: DAS SAFTFASTEN als E-Book (Download per E-Mail für 3,99 € ohne Versandkosten) und/oder DAS SAFTFASTEN als Booklet (Büchersendung für 4,99 € plus 1,00 € Versandkosten für eine Büchersendung) . Sie finden in beiden Varianten die kompletten Einkaufslisten für die nötigen Säfte, Gemüsebrühen und für die Lebensmittel und Rezepte der Aufbautage. Die Aufbautage sind mindestens genauso wichtig wie das Fasten selbst und sollten eine sorgsam abgestimmte Schonkost beinhalten, um den Verdauungstrakt sanft wieder einzustimmen. Sie finden also alle Fastenrezepte, die Hilfsmittel für Fastenkrisen, Hilfsmittel wie Salzanwendungen, Einläufe und vieles mehr für einen Start in eine neue Wohlfühlzeit in den Aufzeichnungen. Sie finden alles, was Sie für ein erfolgreiches Saftfasten benötigen, genau aufgeführt.

Das Wichtigste für eine erfolgreiche Fastenzeit auf einen Blick.

Die Fastendauer

Je nach Verfassung kann schon 1 Fastentag die Woche eine Erholung für den Körper sein. Doch wer das Erlebnis Fasten richtig erfahren möchte, hat mit der Planung für 10 Tage Saftfasten eine gesunde Entscheidung getroffen. Dieser Zeitraum wird auch in unseren Fastenanleitungen berücksichtigt. Eine Zeitspanne von 10 Tagen kann man in der Regel gut allein durchführen, bei Problemen wie längeres Unwohlsein, massive Kreislaufstörungen etc. sollten Sie jedoch sofort Ihren Arzt oder andere Fachleute fragen.  Ansonsten sind 3-4 Wochen Saftfasten theoretisch möglich, allerdings empfehlen wir das nur mit täglicher Begleitung durch geeignete Fachleute oder Ärzte!

Bei leichten Kreislaufproblemen

Grüntee, Ginsengtee, Sauna, Wechselduschen, etwas Natursalz in die Gemüsesuppe (Himalaya-Salz oder Fleur de Sel). Die alles sind wirksame Maßnahmen, um bei Kreislaufproblemen unterstützend entgegen zu wirken.

Die Konstitution

Bei mageren Menschen oder zur Unterstützung des Körpers empfehle ich flüssige Eiweißmahlzeiten am Abend. Das kann z.B. ein Glas warme Sojamilch oder ein Gemüsesaft ZUSÄTZLICH sein. Normalgewichtige brauchen das aber nicht zu berücksichtigen. Neben diesen Abend(mahlzeiten) ist folgendes angesagt:

  • max. 2 TL Honig / Tag - jeweils 1 TL bei Hungerattacken am Morgen und 1 TL bei Einschlafstörungen am Abend
  • ab der dritten Woche sind zusätzliche Vitamin- oder Mineralstoffdrinks über den Tag verteilt - unbedingt anzuraten! (Wir raten dringend: diese Dauer sollte man nur in Begleitung oder in einer guten Fastenklinik durchführen!
  • bei psychischen Krisen während des Saftfastens: Einlauf durchführen und viel trinken!
Die Nährstoffversorgung während des Saftfasten

Saftfasten ist eine supergesunde Fastenart, bei der Sie täglich mind. 1 Liter rohe Obst- und Gemüsesäfte (Apfel, Karotte, Orangen, rote Beete, usw.) und mindestens 1,5 Liter Leitungswasser oder stilles, Mineralstoff reduziertes Flaschenwasser  oder Kräutertees trinken. Dazu können Sie beim Saftfasten mittags eine Gemüsebrühe trinken.  Eine Anleitung für die Gemüsebrühe finden Sie ebenfalls in den Begleitbüchern "DAS SAFTFASTEN als E-Book und DAS SAFTFASTEN als Booklet". Sie erhalten diese Hilfsmittel, wenn Sie oben auf den jeweils für Sie richtigen Button klicken - und Sie können schon morgen starten. Wenn Sie möchten, können Sie danach mit den Ernährungsplänen  von mein-vitalinum fortfahren ...! Das ist besonders zu empfehlen, wenn Sie auch auf Dauer gesund, schön und attraktiv leben möchten, wenn Sie Ihr Gewicht halten oder weiter reduzieren möchten.

Fazit

Natürlich ... regeneriert und klar, schlank und attraktiv! Es geht nur um Sie, wenn Sie für sich eine Auszeit mit Saftfasten nehmen. Es geht darum, nach einem gesunden Ablauf für einen definierten Zeitraum eine gesunde und kräftige Grundlage für Ihre Gesundheit zu schaffen...es geht aber auch darum, einen Einstieg zu finden in einen neuen Lebensstil mit besserem, nährstoffreicherem Essen.

"Saftfasten ist eine aktive Förderung Ihrer Stoffwechselvorgänge mit positiven Wirkungen. Die positiven Prozesse im Körper ergeben sich dabei aus der richtigen Durchführung mit den richtigen Saft- und Aufbaurezepten.  Um eine zusätzliche Versorgung mit Mikronährstoffen zu ermöglichen, und damit den Fastenerfolg nochmals zu steigern, folgen nun einige optionale Fastenbegleiter!"


VITALINER SAFTFASTEN COLLECTION MIKRO-NÄHRSTOFFE

DER GEFÄßSPEZIALIST

ALOE VERA DRINKING GEL - SIVERA

Wertvoller Brennesselextrakt kombiniert mit 90 % reinem Aloe Vera Blattfilet und 7 % Blütenhonig - das ist Aloe Vera Drinking Gel Sivera. Ein echter Spezialist!

Inhaltsstoffe:

  • 90 % reines Aloe Vera Blattgel
  • 7 % Blütenhonig
  • mit Brennesselextrakt
LEICHT UND GESUND - OHNE ZUCKERZUSATZ

ALOE VERA DRINKING GEL - PEACH

Das Aloe Vera Drinking Gel Pfirsich - Geschmack kommt ganz ohne den Zusatz von Zucker, egal welcher Art, aus. Damit bietet dieses Drinking Gel einen wichtigen Vorteil. Gerade für Diabetiker beispielsweise ist es wichtig, den Anteil an Zucker in der täglichen Nahrung gering und unter Kontrolle zu haben, um den Insulinspiegel im Blut möglichst konstant zu halten. Aber auch sonst achten heute viele Menschen bewusst darauf, nicht so viel Zucker zu sich zu nehmen. Genau für diese Zielgruppe hat LR das Aloe Vera Drinking Gel Pfirsich-Geschmack entwickelt.

Einer der wichtigsten Einzelstoffe im Blattgel der Aloe Vera ist Acemannan. Dieser Stoff gehört zu den Mucopolysaccchariden und wird vom Organismus in den Körperzellen eingelagert. Acemannan entfaltet seine wohltuende Wirkung vor allem im Zusammenspiel mit den zahlreichen weiteren Inhaltsstoffen der Aloe Vera.

Inhaltsstoffe:

  • 98 % reines Aloe Vera Blattgel
  • ohne Zusatz von Zucker
  • 100 % Tagesbedarf an Vitamin C
  • Nur 0,054 Broteinheiten pro Tagesration - besonders für Diabetiker geeignet
  • Schmeckt Erwachsenen und Kindern
BASISCHE MINERALIEN ZUM EINNEHMEN

PRO BALANCE BASISCHE MINERALIEN

Pro Balance bietet Ihnen wertvolle basische Mineralien für die innere Balance. Weitere Informationen erhalten Sie durch unsere Vital-Coaches.

Inhaltsstoffe:

  • abgestimmte Mineralien und Spurenelemente
  • Wertvolle Mischung von Citraten, Carbonaten und Gluconaten
  • Lactosefrei
BASISCHE SALZE AUCH ZUM BADEN

pH COSMETICS BASISCHES BADESALZ

Basische Salze sind auch als basische Badesalze zur äußerlichen Anwendung verwendbar. Die clevere Kombination ist entscheidend: Einige Mineralien harmonieren miteinander, andere behindern sich sogar. Besonders wichtig ist deshalb die richtige Kombination. Nur so können Mineralstoffe den Säure-Basen-Haushalt des Körpers unterstützen und viele weitere Funktionen erfüllen. Weitere Informationen erhalten Sie durch unsere Vital-Coaches.

Basische Salze auch zum Baden:

  • Bewirken einen basischen pH-Wert des Badewassers von ca. 8,5
  • fördert die Restrukturierung der obersten Hautschicht
  • Mit der Kraft basischer Mineralien und edlem Bernstein, Rubin und Amethyst
FÜR STARKEN MUSKELSUPPORT

DER Figuactiv - PROTEIN DRINK

Der Erhalt der Muskelmasse ist während einer Diät besonders wichtig. Der begleitende Protein-Drink liefert die Extraportion Proteine, um die Muskelmasse zu unterstützen.

FiguActiv Protein Drink:

  • 80 % Protein-Anteile
  • 5 verschiedene Protein-Komponenten
  • Mit Magnesium und Vitamin B6

Geprüft - Wissenschaftlich von der EFSA* bestätigt:

  • Proteine tragen zum Erhalt von Muskelmasse bei
  • Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei
  • Magnesium trägt zu einer normalen Eiweiß-Synthese und Muskelfunktion bei
  • Vitamin B6 trägt zu einem normalen Eiweiß- und Gycogenstoffwechsel bei
*European Food Safety Authority
VIEL TRINKEN IST WICHTIG

Der Figuactiv ENTSCHLACKUNGS TEE

Nicht nur während der Diät. Ein Kräuter-Entschlackungs-Fastentee ist auch nach der Diät jederzeit eine optimale, kalorienarme Flüssigkeitsquelle.

Inhaltsstoffe:

  • Grüner Tee
  • Mateblätter
  • Lapachorinde
  • Brennesselblätter
  • Rotbuschtee
  • Lemongras
  • Süßholzwurzel

STARTEN SIE JETZT IN IHRE FASTENZEIT

  • Nur noch ersten Termin/Telefontermin mit einem Vital-Coach Ihrer Wahl vereinbaren.
  • Geschmack auswählen und bestellen.
  • SAFTFASTEN starten
  • Entsäuern, entschlacken, entgiften, entfetten und nebenbei abnehmen.
Empfehlen Sie diese Seite weiter!
Buch - Leben a la carte: Wenn Du etwas bewegen willst Buch - Leben a la carte: Appetit aufs Glück
  1. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Erst einmal eine Frage zu den Säften. Ich finde leider nur Nektare. Wie soll das Verhältnis bei dem Möhre-Apfel-Saft sein? Kann ich mir den auch
    selber mischen? Schwarze Johannisbeere, Erdbeere und Granatapfel habe ich leider als Direktsaft auch noch nicht gefunden. Welche Gemüsesorten sollte der rote Gemüsesaft enthalten?

  2. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Kann man anstatt eines Einlaufes auch nochmals Glaubersalz benutzen?

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      Das geht, versuchen Sie bitte die Hälfe der angegebenen Portion Glaubersalz am zweiten Tag. Denken Sie daran, dass „Tee/Säfte trinken“ das Abführen gut unterstützt. Trinken Sie also nach dem Glaubersalz direkt den Morgensaft und viel Harmonie-Tee in den folgenden zwei Stunden, wenn es mit dem Abführen nicht klappen sollte. Wir haben in unseren Kursen jeweils ein bis zwei Personen, die ebenfalls Schwierigkeiten damit haben. Ein Nachteil ist, dass über den gesamten Fastenzeitraum Hungergefühle bleiben können, wenn der Darm nicht richtig entleert wurde. Sie sollten auf jeden Fall auch nach dem Saftfasten auf eine ballaststoffreiche und vitale Ernährung achten.

  3. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Ist es bei dem Entlastungstag ganz egal, welches Obst und Gemüse man ißt?

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      Nicht ganz, bevorzugen Sie grundsätzlich bitte stark wasserhaltige Früchte der jeweiligen Saison, wie alle Melonen, Mangos, Trauben, Äpfel, Birnen, Kiwis, Ananas, Orangen, Mandarinen, Beeren, Aprikosen, Pflaumen, Pfirsiche
      Meiden sollten Sie Bananen, Avocado, Datteln, Kokosnuß
      Ebenso können Sie wasserhaltige Gemüse (nach Geschmack) in die empfohlene Tagesmenge einmischen. Zum Beispiel Tomaten, Paprika, Kohlrabi … etc.

  4. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Welchen Käse kann man anstatt Pecorino benutzen? Ich mag überhaupt keinen Schafskäse.

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      Kuhmilch wird grundsätzlich von Vitalinern gemieden. Wenn Sie also Schafskäse nicht mögen, bitte ich Sie, nach Alternativen zu suchen, die Sie mögen. Das könnte z.B. Räuchertofu sein, den Sie in feine Streifen schneiden und in etwas Olivenöl kurz! anbraten. Ich rate Ihnen allerdings, auf dem Markt einmal ein Stückchen frischen Percorino zu testen. Er schmeckt würzig und wird sie auf dem Salat vielleicht weniger stören, als Sie denken. Wenn Sie beide Vorschläge ablehnen 😉 erlaube ich Ihnen ausnahmsweise gegobelten Parmesan … 😉 😉

  5. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Welches rote Pesto kann ich am besten nehmen?

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir bald antworten, damit ich die restlichen Zutaten einkaufen kann.

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      Es gibt soooo viele Anbieter. Bitte bleiben Sie möglichst beim Bioregal und achten Sie einfach darauf, dass keine Geschmacksverstärker (Glutamat) auf der Zutatenliste stehen.

  6. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Guten Abend, eine Frage hätte ich noch. Darf man während der Fastenwoche Kaffee (schwarz und ungesüßt) trinken oder ist das verboten?

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      Zum Kaffee kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich brauche während des Fastens jeden Morgen eine Tasse ungesüßten Kaffee ohne Milch natürlich! – sonst kann ich nicht arbeiten. Außerdem können wegen den beginnenden Entschlackungs- und Entgiftungsprozesse Schmerzen im Körper auftreten. Dann hilft als erstes Mittel basische Körperpflege und Leberwickel, (Fußbad, Einläufe,Ölziehen und basische Bäder wie im Flyer beschrieben) weil sie sofort die gelösten Säuren und Gifte aus dem Körper transportieren. Aber auch eine Tasse schwarzen Kaffees kann dann Entlastung bieten. Es empfiehlt sich natürlich, gänzlich auf Koffein zu verzichten, aber das sollte jeder so halten, wie er es am Besten verkraftet.

  7. vitaliner135
    vitaliner13503-12-2014

    Guten Abend, darf man den Harmonie-Tee süßen und wenn ja, womit?

    • Schraderin
      Schraderin03-12-2014

      es gibt ein Insulin-unabhängiges Süßungsmittel, *Stevia*, welches sich sehr gut zum Süßen eignet. Es wird kaum Insulin ausgeschüttet, womit auch das Hungergefühl verhindert wird, das ja normalerweise sofort entsteht, wenn zuviel Insulin im Blut vorhanden ist, aber nicht genügend Zucker (Energie) zum Abtransport zur Verfügung steht. Das passiert beispielsweise sofort bei Aspartam, einem synthetischen Süßungsmittel was in vielen Süßstoffen enthalten ist und sofort zu Hunger führt.
      Stevia erhält man heute schon im Supermarkt/Biomarkt – auf jeden Fall jedoch in guten Apotheken.

  8. aueneumann
    aueneumann03-13-2014

    Darf man auch Mineralwasser medium trinken oder muss es stilles Wasser sein?

    • Schraderin
      Schraderin03-14-2014

      Je weniger Kohlensäure du beim Fasten zu dir nimmst, umso besser wird es Dir gehen, denn dein Körper muss auch die KohlenSÄURE verstoffwechseln. Versuche bitte während dieser 10 Tage ausschließlich stilles Wasser zu trinken. Aternativ bleibt Dir ja der Tee, das ist im Ganzen gesehen von Vorteil, da der Tee das Lösen der Säuren und Gifte aus deinem Körper während der Fastenzeit unterstützt. Ganz besonders wichtig sind dann die basischen Körperanwendungen. Versuche bitte täglich mindestens eine der Anwendungen in den Tagesablauf einzuplanen. Bad, Fußbad, Salzsocken … diese Maßnahmen unterstützen das Ausleiten der gelösten Säuren und Gifte und deshalb sind sie so wichtig. Einen schönen weiteren Fastentag, nutze das schöne Wetter für ein Sonnenbad, ab morgen geht es bergab mit der Sonne … 😉

  9. aueneumann
    aueneumann03-14-2014

    Wodurch kann ich den Johannisbeersaft ersetzen? Der ist bei uns absolut nicht zu bekommen.

    • Schraderin
      Schraderin03-17-2014

      Johannisbeersaft bitte zuerst mit Holundersaft, wenn der auch schwer zu bekommen ist, mit Traubensaft ersetzen. Wie geht es Ihnen denn insgesamt während der Saftfastenkur? Das Saftfasten-Seminar, was ich regelmäßig in Begleitung eines Mental-Coaches durchführe, war bei uns hier in Rheda-Wiedenbrück der volle Erfolg für alle Teilnehmer und alle wollen nach dem Kurs eine Umstellung ihrer Ernährung auf Vital-Kost machen. Wenn Sie wollen, können Sie hier gerne einmal von Ihren Erfahrungen und weiteren Plänen in Richtung vitaler Lebensweise berichten …

  10. aueneumann
    aueneumann03-17-2014

    Ich habe jetzt Traubensaft mit ein wenig Johannisbeersaft gefunden. Am Freitag bin ich mit dem Obsttag angefangen. Bis jetzt fühle ich mich gut. Der Magen knuurt zwar oft aber ich habe kein richtiges Hungergefühl. In dem Online-Kochbuch habe ich auch schon gestöbert und finde das Programm auch sehr interessant. Allerdings hatte meine Ärztin mir geraten, nicht so viel Obt zu essen, daher bin ich mir noch nicht sicher, ob das wirklich das richtige für mich ist (ich soll 15-20 kg abnehmen). Eine Fastenkur mache ich jetzt zum ersten Mal, um mein körperliches Wohlbefinden zu steigern. Ich bin wirklich mal gespannt, ob es mir nach den 10 Tagen tatsächlich besser geht. :-)

    • Schraderin
      Schraderin03-18-2014

      Wenn man Obst ohne irgendwelche Allergien oder Unverträglichkeiten verträgt, ist saisonales und regionales Obst unsere einzige, wirklich gesunde Alternative für eine Abkehr von zuviel Zucker- und Weißmehlprodukten. Ich sage das vor allem im Hinblick darauf, wenn man wie Sie die Ernährung umstellen und sein Körpergewicht auf Dauer deutlich verändern möchte. Das ist nicht nur meine persönliche Überzeugung, das habe ich inzwischen mit einer Vielzahl von Vital-Coachings belegen können. Ich werde oft mit dem Argument konfrontiert, dass Obst aber doch auch so viel Fruchtzucker habe …! Das man davon zuviel Hunger bekommen kann …! Im Gegenteil kommt die Fruchtsüße in Kombination mit den Fruchtsäuren, (die gut gekaut und mit Speichel vermischt im Körper basisch wirken), im Verdauungstrakt mit einem natürlichen Cocktail aus Vitaminen und Enzymen an. Obst reinigt, durch die Anregung der Stoffwechselprozesse. Obst sättigt und energetisiert, durch den Fruchtzucker. Obst bringt einen gesunden Anteil Ballaststoffe und WASSER, womit Obst im Vergleich zu Schokolade und Weißzucker unschlagbar wird! Wir werden immer dazu angehalten, „normal“ zu essen. Obst ist unsere „normal“ gesunde, von der Evolution vorgesehene Energieversorgung! Wir Menschen sind Obstesser! Natürlich müssen wir auch bei Obst ein gewisses Maß einhalten, doch wehre ich mich wehement dagegen, dass vor „zuviel“ Obst gewarnt wird, wo ein Körper bereits über Jahre mit „zuviel“ degenerierten (verarbeiteten) Lebensmitteln versorgt wurde! Fazit: Nach der Fastenkur sollten Sie ein gesundes Maß an Obst „anstatt“ Süßigkeiten in Ihren Ernährungsalltag einbauen. (Zwei Portionen täglich, das entspricht der Menge, wenn sie ihre Hände zu Fäusten ballen und aneinanderlegen – diese Portion mal zwei dürfen sie problemlos täglich bis etwa 18 Uhr essen!) Diese Kost, kombiniert mit einer ausgewogenen Menge an Vollkornkost und Gemüse, wird Ihnen ein Leben mit 15-20 kg weniger ermöglichen! Ich kann Sie nur ermutigen. Bitte beweisen Sie sich das und Sie geben damit vielen Menschen, die das gleiche Ziel ereichen wollen, den Mut und die Zuversicht, es auch einmal zu probieren!
      Herzlichst
      Ihre Ingrid Schrader

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um einen Kommentar zu erstellen.